Wildbienen in einem Bückeburger Garten

 

Nachfolgend stelle ich Ihnen die Wildbienen vor, die sich bei geeignetem Pflanzenangebot (Pollen- und Nektarquellen) und Nistgelegenheiten (Nisthilfen und offener Boden) rasch in einem Garten einfinden werden. Nachfolgend die wichtigsten, von denen man einige auch ohne Probleme selbst bestimmen kann (anhand von Aussehen, Blütenbesuch, Flugzeit, etc.).

 

Fotos: Peter Walter

siehe auch www.wildbienen-und-co.de

Gehörnte Mauerbiene - Osmia cornuta

Eine der ersten und auch der schönsten Mauerbienen. Durch die schwarz-rote Färbung eigentlich unverwechselbar. Wie die meisten Mauerbienen nehmen sie auch gerne Nisthilfen (z.B. Bambusstengel) an. Der Pollen wird mit einer "Bauchbürste" gesammelt, gut zu erkennen bei der Bilderreihe mit dem Tonstein.

Bevorzugte Lochdurchmesser : 6 mm bis 8 mm (teilweise sogar 12 mm)

Flugzeit : März, April

Bild: Paarung, Gehörnte Mauerbiene, Osmia cornuta
03.04.2018 : Paarung der Gehörnten Mauerbiene
Bild: Weibchen, Gehörnte Mauerbiene, Osmia cornuta, Nistverschluss
09.04.2018 : Weibchen der Gehörnten Mauerbiene beim Verschließen eines Nistgangs

Bild: Weibchen, Gehörnte Mauerbiene, Osmia cornuta, Polleneintrag, Tonstein, Niststeinstein Osmia cornut
08.04.2018 : Weibchen der Gehörnten Mauerbiene beim Polleneintrag in einen Niststein aus Ton, erst geht´s vorwärts rein, dann nochmal rückwärts (zum Abstreifen des Pollens oder zur Eiablage)
Bild: Weibchen, Gehörnte Mauerbiene, Osmia cornuta, Traubenhyazinthe
25.03.2017 ; Weibchen der Gehörnten Mauerbiene an einer Traubenhyazinthe, sehr gut ist eines der namensgebenden "Hörnern" zu erkennen
Bild: Männchen, Gehörnte Mauerbiene, Osmia cornuta,  Krokus
15.03.2017 : Männchen der Gehörnten Mauerbiene am Krokus

Rostrote Mauerbiene - Osmia bicornis

Ungefähr ein bis zwei Wochen später als die Gehörnte Mauerbiene kommen die Rostroten Mauerbienen aus ihren Nistgängen. Wie üblich schlüpfen auch hier die Männchen ein paar Tage oder auch über eine Woche früher als die ersten Weibchen.

Bevorzugte Lochdurchmesser : 6 mm bis 8 mm

Flugzeit : Ende März, April, Mai

Bild: Paarung, Rostrote Mauerbiene, Osmia bicornis
15.04.2018 : Paarung bei den Rostroten Mauerbienen, sehr gut sind beim Weibchen auch die beiden "Hörner" zu erkennen (bicornis)
Bild: Männchen, Rostrote Mauerbiene, Traubenhyazinthe
01.04.2017 : Rostrote Mauerbiene, ein Männchen (erkennbar am weißen Schnauzer) an einer Traubenhyazinthe
Bild: Rostrote Mauerbiene, Osmia bicornis, Lehmklumpen, im Flug
08.05.2016 : Rostrote Mauerbiene mit Lehmklumpen für die Trennwände oder den Nistverschluss

Bild: Männchen, Rostrote Mauerbiene, Osmia bicornis, Schlupf aus dem Nistgang, Bambusstengel
08.04.2018 : die ersten Männchen der Rostroten Mauerbiene "schlüpfen" aus ihren Nistgängen

Hier noch zwei passende Videos, in welchen beide der obigen Mauerbienenarten zu sehen sind.

 

Mitte April: viel "Gewusel" an der Insektennistwand ! Die Weibchen der Gehörnten Mauerbiene (Osmia cornuta) legen ihre Nistkammern an und von den Rostroten Mauerbienen (Osmia bicornis) patroullieren die Männchen die Bambusstengel (nach frisch schlüpfenden Weibchen). Es lohnt sich, bis kurz vor der zweiten Minute "durchzuhalten" (oder "vorzuspulen") ...

 

Die emsigen Weibchen der Rostroten und Gehörnten Mauerbiene sammeln ihre Lehmklumpen zum Bau der Trennwände bzw. des Nistverschlusses an den Fugen einer Steinmauer. Hier haben sie dafür u.a. zufällig Ausgänge einer größeren Sandbienenart ausgesucht.

Graue Sandbiene - Andrena cineraria

Sandbienen (wie der Name schon vermuten lässt) nisten - wie übrigens 3/4 aller Wildbienen - im Boden. Im Gegensatz zu Mauerbienen sind sie "Beinsammler", d.h. sie transportieren den gesammelten Pollen mit speziellen "Beinbürsten".

Flugzeit : April, Mai

Bild: Graue Sandbiene, Andrena cinearia, am Gänseblümchen
14.04.2018 : Graue Sandbiene am Gänseblümchen
Bild: Graue Sandbiene, Andrena cinearia,  am einheimischen Gewöhnlichen Schneeball (Viburnum opulus)
28.05.2016 : Graue Sandbiene am einheimischen Gewöhnlichen Schneeball

Bild: Graue Sandbiene, Andrena cineraria, Nisteingang im Boden
14.04.2018 : Graue Sandbiene verlässt gerade ihren Nistplatz
Bild: "Erdhügel" im Rasen, Nistplatz der Grauen Sandbiene, Andrena cineraria
10.04.2018 : dieser "Erdhügel" im Rasen ist einer der Nistplätze der Grauen Sandbienen

Fuchsrote Sandbiene - Andrena fulva

Eine sehr hübsche Sandbiene, die aufgrund ihrer Färbung leicht bestimmbar ist, zumindest die Weibchen (männliche Wildbienen sind oft unscheinbar). In unserem Garten ist sie 2017 zum ersten mal in Erscheinung getreten.

Flugzeit : April, Mai

Bild: Fuchsrote Sandbiene, Andrena fulva, Weibchen, Gänseblümchen
12.04.2018 : Fuchsrote Sandbiene, Weibchen an einem Gänseblümchen
Bild: Fuchsrote Sandbiene, Andrena fulva, Weibchen
02.04.2017 : Fuchsrote Sandbiene, Weibchen

Rotbürstige Sandbiene - Andrena haemorrhoa

Eine häufige Sandbiene, die in unserem Garten oft anzutreffen ist. Sie liebt Apfelblüten, Schneeball, Weiß- und Feuerdorn und viele andere Blüten, ist also nicht wählerisch, wie manch andere spezialisierte Wildbienenart.

Flugzeit : April, Mai, Juni

Bild: Rotbürstige Sandbiene, Andrena haemorrhoa,  Weibchen, Blüten des Feuerdorns
07.06.2015 : Rotbürstige Sandbiene an Blüten des Feuerdorns
Bild: Rotbürstige Sandbiene , Andrena haemorrhoa
16.04.2016 : Rotbürstige Sandbiene, gut erkennt man das rote Hinterleibsende

Bild: Rotbürstige Sandbiene, Andrena haemorrhoa, Weibchen beim Polleneintrag in ihren Nistgang im Boden
13.05.2016 : Rotbürstige Sandbiene, beim Polleneintrag in ihren Nistgang im Boden

Frühlings-Pelzbiene - Anthophora plumipes

Ein wahrer Brummer, man hört ihren Flug bevor man sie sieht. Wegen ihres Aussehens wird die öfters mal für eine Hummel gehalten. Sie verharrt stets nur wenige Sekunden an den Blüten, was das Fotografieren schwierig macht. Es gibt auch eine nahezu schwarze Version, die angeblich seltener ist, bei uns aber praktisch gleich oft vertreten ist.

Flugzeit : März, April, Mai

Bild: Frühlings-Pelzbiene, Anthophora plumipes,  Blütenbesuch an einer Traubenhyazinthe
26.03.2017 : Frühlings-Pelzbiene an einer Traubenhyazinthe
Bild: Frühlings-Pelzbiene, Anthophora plumipes,  Blütenbesuch an einer Traubenhyazinthe
26.03.2017 : Frühlings-Pelzbiene an einer Traubenhyazinthe
Bild: Frühlings-Pelzbiene, Anthophora plumipes,  Blütenbesuch an einer Katzenminze
01.05.2017 : Frühlings-Pelzbiene an einer Katzenminze

Hahnenfuß-Scherenbiene - Osmia florisomnis

Diese auf Hahnenfußgewächse spezialisierte Wildbiene wird wegen seiner mächtigen Klauen auch als der Hirschkäfer unter den Wildbienen bezeichnet. Sie nistet gerne in Nisthilfen mit Lochgrößen zwischen 3 und 5 mm. Wie auch die Mauerbienen (ebenfalls Osmia ...) sind die Scherenbienen Bauchsammler.

Flugzeit : Mai, Juni

Bild: Hahnenfuß-Scherenbiene, Osmia florisomnis,  Nistverschluss
25.05.2014 : Hahnenfuß-Scherenbiene an ihrem Nistverschluss
Bild: Hahnenfuß-Scherenbiene, Osmia florisomnis,  Hahnenfußblüte
19.05.2018 : Hahnenfuß-Scherenbiene an einer Hahnenfußblüte

Bild: Hahnenfuß-Scherenbiene, Osmia florisomnis,  Nistkammer, Pollenvorrat
07.06.2015 : Hahnenfuß-Scherenbiene (Bauchsammler) muss zum Pollenabstreifen oder zur Eiablage nochmal rückwärts in ihre Nistkammer

Glockenblumen-Scherenbiene - Osmia rapunculi

Diese Scherenbienenart ist auf Glockenblumengewächse angewiesen. Auch sie nistet in Nistgängen von 3 bis 5 mm. Auch sie verschließt die letzte Nistkammer zusätzlich mit kleinen Steinchen, so dass deren Nistverschlüsse eindeutig Scherenbienen zugeordnet werden können.

Flugzeit : Mai, Juni, Juli

Bild: Glockenblumen-Scherenbiene, Osmia rapunculi
15.06.2014 : Glockenblumen-Scherenbiene
Bild: Glockenblumen-Scherenbiene, Osmia rapunculi
28.06.2014 : Glockenblumen-Scherenbiene

Bild: Glockenblumen-Scherenbiene, Osmia rapunculi, Männchen "schlüpft" aus seinem Nistgang
08.06.2014 : Glockenblumen-Scherenbiene, das erste Männchen erbeißt sich die Freiheit aus dem Nistgang

Garten-Wollbiene - Anthidium manicatum

Woll-Ziest im Garten ? Dann dauert es nicht lannge, bis Sie diese hübsche Wollbiene als Dauergast bewundern dürfen. Die Männchen patroullieren "ihren" Bereich und greifen auch größere Insekten wie z.B Hummeln an ! Mit den Haaren des Woll-Ziest, Königskerze und anderen Pflanzen werden die Nistkammern ausgekleidet.

Flugzeit : Mai, Juni, Juli

Bild: Garten-Wollbiene, Anthidium manicatum, am Woll-Ziest
12.06.2016 : Garten-Wollbiene am Woll-Ziest
Bild: Garten-Wollbiene, Anthidium manicatum, sammelt Haare des Woll-Ziests
08.07.2017 : Garten-Wollbiene sammelt Haare des Woll-Ziests zum Auskleiden ihrer Nistkammern

Bild: Garten-Wollbiene, Anthidium manicatum, Paarung am Woll-Ziest
12.07.2014 : Garten-Wollbiene, Paarung am Woll-Ziest
Bild: Garten-Wollbiene, Anthidium manicatum, Dreizack der Männchen
30.07.2015 : Garten-Wollbiene, der "Dreizack" der Männchen

Wespenbienen - Nomada spec.

Dort wo Sandbienen nisten, sind Wespenbienen meist auch nicht weit. Denn sie gehören zu den sogenannten Kuckucksbienen, welche bei anderen Wildbienen schmarozen. Sie schmuggeln ihr eigenes Ei in eine Nistkammer ihres Wirts. Die daraus schlüpfende Larve bedient sich an dem "gedeckten Tisch" und frisst auch das Wirtsei. Nachfolgend ein paar Fotos diverser Wespenbienen.

Flugzeit : April, Mai, Juni

Bild: Wespenbiene, Nomada spec., am Gänseblümchen
07.04.2018 : Wespenbiene am Gänseblümchen
Bild: Wespenbiene am Löwenzahn
18.04.2015 : Wespenbiene am Löwenzahn

Bild: Wespenbiene, Nomada spec. vor dem Nistplatz einer Sandbiene
10.05.2016 : Wespenbiene vor dem Nistplatz einer Sandbiene
Bild: Wespenbiene, Nomada spec.
18.07.2017 : Wespenbiene

Gelbbindige Furchenbiene

Sie wurde zur Wildbiene des Jahres 2018 gekürt, da sie praktisch ein Anzeiger für die Klimaerwärmung darstellt. Diese Art erschließt sich immer nördlichere Gebiete. So ist sie im Jahr 2018 auch recht häufig an niedersächsischen Skabiosen und anderen Pflanzen des Hochsommers zu sehen.

Flugzeit : Juli, August, September (Sichtbarkeit bei uns im Garten)

Bild: Gelbbindige Furchenbiene, Halictus scabiosa, Männchen, Slabiosenblüte
01.09.2018 : bei diesem Männchen der Gelbbindigen Furchenbiene sieht man gut wie die Zunge "ausgeklappt" wird, um auch ganz tief an den Nektar der Skabiosenblüte zu kommen
Bild: Gelbbindige Furchenbiene, Halictus scabiosae,  Weibchen, Skabiose
22.07.2018 : Weibchen der Gelbbindige Furchenbiene an der Skabiose, gut ist die namensgebende Furche zu sehen
22.07.2018 : Weibchen der Gelbbindige Furchenbiene an der Skabiose
22.07.2018 : Weibchen der Gelbbindige Furchenbiene an der Skabiose

Bild: Gelbbindige Furchenbiene, Halictus scabiosae,  Männchen, Skabiose
07.08.2018 : Männchen der Gelbbindigen Furchenbiene an der Skabiose, siw besitzen deutlich längere Fühler als die Weibchen
Bild: Gelbbindige Furchenbiene, Halictus scabiosae,  Männchen, Skabiose
12.08.2018 : Männchen der Gelbbindigen Furchenbiene an der Skabiose, siw besitzen deutlich längere Fühler als die Weibchen


 

 

Wildbiene xyz

Es folgen weitere ... August 2018

 

Siehe auch :

www.wildbienen-und-co.de

Machen Sie uns stark

Online spenden

Naturschutzjugend

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene machen "action for nature". Auch Eltern sollten hier mal reinschauen und sich dann mit ihren Kindern melden.