Der Trafoturm in Evesen

 

 

Im September 2019 wird der Sandsteinsockel fertig.

Am 24. August 2019 wurde der Sockel aus Sandsteinen um den Trafoturm begonnen. Wenn das demnächst fertig ist, geht es an die Ausgestattung der Gefache.

Vielen Dank an den Maurer Andreas, Jörg und Gerd, der nicht nur tatkräftig zugriff, sondern auch diese Fotos machte.

So sieht der Trafoturm am 2. Dezember 2018 aus.Seit einiger Zeit sind die Container abgeräumt worden. Das Fachwerk mitsamt Dach ist fertig. Es fehlt noch der Sockel unterhalb des Fachwerks. Der soll aus roh behauenem Obernkirchener Sandstein gemauert werden. Diese Arbeiten werden jetzt abhängig von der Witterung fertiggestellt.

 

Zuerst musste das stark verwitterte Mauerwerk repariert werden. Dazu wurde der Turm eingerüstet. Dann kamen Dachdecker und Zimmerleute, die das Dach abdichteten, ein Fallrohr verlegten und ein Fachwerk mit einem Dach aus alten und optisch passenden Dachziegeln anbrachten. Das geschah im Oktober und November 2018.

So sah der Trafoturm vorher aus: Marodes Mauerwerk, verrostete Eingangstür, davor Altglas- und Kleidercontainer mit reichlich anderem Müll daneben.

 

Dieser Trafoturm wird in den kommenden Monaten zu einem wahren Tierparadies und absoluten "Hingucker" ausgebaut werden. Dabei hilft dem NABU Bückeburg die Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung.

 

Die Umbaustufen:

  • Container werden an einen anderen Ort umgestellt
  • Die Fassade (besonders die Wetterseite) wird neu verspachtelt
  • Drei Seiten erhalten eine Fachwerkkonstruktion, wo z.B. Nisthilfen für Wildbienen untergebracht werden
  • Nisthilfen für Schleiereulen und Turmfalken werden angebracht bzw. erneuert
  • Nisthilfen für Mehlschwalben werden unter dem Dachüberstand angebracht
  • Für Fledermäuse werden Spaltenquartiere (Holzkonstruktionen) installiert
  • Das Grundstück wird insekten- und vogelfreundlich bepflanzt

=====

Vielen Dank an die Bingo-Umweltstiftung für die großzügige Unterstützung dieses Projektes.

Die Bingo-Umweltstiftung fördert Trafo-Umbau für Vögel und Fledermäuse in Bückeburg!

 

Die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung (NBU) beteiligt sich mit einem bedeutsamen Betrag an den Kosten für den Umbau des ehemaligen Trafoturms in Bückeburg-Evesen. Der NABU Bückeburg wird dort Plätze zum Nisten, Schlafen und Überwintern schaffen, damit Höhlenbrüter wie Schleiereulen und Turmfalken ebenso wie Fledermäuse im Turm unterkommen können. Mehlschwalben und Mauerseglern  werden an den Außenwänden Nisthilfen finden.

Die NBU sieht in dem Projekt einen wichtigen Beitrag zum Ausgleich der stark schrumpfenden natürlichen Lebensmöglichkeiten für Vögel und Fledermäuse. In den letzten Jahrzehnten hat der Strukturwandel in der Landwirtschaft dazu geführt, dass Hecken, Feldraine, Totholz oder Schlupfwinkel in Dachstuhl-Nischen immer seltener geworden sind.

Die Niedersächsische Bingo- Umweltstiftung fördert Umwelt- und Naturschutzprojekte sowie Projekte zugunsten der Entwicklungszusammenarbeit und der Denkmalpflege. Die Stiftung finanziert sich aus der Glücksspielabgabe und vor allem aus Einnahmen der Bingo-Umweltlotterie.

Weitere Informationen unter www.bingo-umweltstiftung.de.

Machen Sie uns stark

Online spenden

Naturschutzjugend

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene machen "action for nature". Auch Eltern sollten hier mal reinschauen und sich dann mit ihren Kindern melden.